Halbling unter Huren
und Halunken

 

Halblinge haben es schwer unter Menschen.

In der Hafenstadt Garbath muss sich die Halblingsdame Lu zwischen Händlern, Huren und Halunken über Wasser halten. Lu ist stets in Geldnot und nimmt jede Arbeit an, die sie finden kann. Nun ja ... fast jede.

 

Als einem Bestatter zum vierten Mal eine Leiche gestohlen wird, soll Lu diskrete Ermittlungen anstellen, wodurch sie ganz unverhofft zur Detektivin wird. Mit ihrem Einfallsreichtum, bissigem Witz und spontaner Hochstapelei kommt sie der Lösung immer näher. Während sie dem Täter auf die Schliche kommt, begibt sie sich selbst in tödliche Gefahr.

Ein nicht ganz so ernster Krimi im Setting von High Fantasy, wie sie kaum epischer sein könnte.

 

324 Seiten   ISBN-13: 978-3959622868

TB: € 14,95

eBook   € 3,95

 

 

gallery/huren&halunken

Rezensionsschnipsel

 

Durch den flüssigen Schreibstil und die bildliche Darstellung kann man Lupinas Geschichte leicht folgen.

Es ist vieleicht nicht jedermanns Sache, aber mir hat es gefallen und jedem Fantasy-Fan garantiert auch. Lupinas Geschichte ist humorvoll und spannend. Auf jeden Fall würde ich gern mehr von Lu und ihren Ermittlungen lesen.

 

 

Wer gerne Krimis und fantasy-Romane liest, der ist hier genau richtig, bietet das Buch doch eine gute Mischung aus beidem. Die Halblingsdame Lu stellt sich als Detektivin geschickt an, bringt gerade so viel ans Tageslicht, dass man spekulieren kann, arbeitet sich aber Schritt für Schritt an den Dieb heran. Das Ende bietet noch einen guten showdown, sodass ich rundum zufrieden mit der Geschichte war.

 

 

Freunde von Tolkien und Pratchett kommen hier sicher voll auf ihre Kosten. Von mir gibt es eine ganz starke Leseempfehlung!

 

gallery/kartedetail